Der Wirtschaftsbetrieb Apotheke im Faktencheck

(Grafiken können durch Anklicken vergrößert werden)

AKTUELLES

Die Hochpreiserbörse boomt – So melden Sie Ihre Arzneimittel an!

Die Hochpreiserbörse ist seit Jahresbeginn in Betrieb und hat bereits 96 hochpreisige Arzneimittel mit einem Warenwert von über € 161.000,- vermittelt. 

Wenn auch Sie nicht mehr benötige Hochpreiser haben, dann melden Sie diese am besten unter Angabe von PZN, Ablaufdatum, Kontaktdaten und Konditionen an service@apothekerverband.at. Der Österreichische Apothekerverband stellt allen Apotheken die angebotenen Arzneimittel entweder in Form einer Importdatei für Ihre Apothekensoftware oder als Excel-Liste auf der Verbands-Homepage zur Verfügung. mehr (nur im Log-In-Bereich)

PKA-Landeslehrlingswettbewerbe – Österreichischer Apothekerverband kürte die besten PKA-Lehrlinge!

Alle Jahre wieder prämiert der Österreichische Apothekerverband die besten PKA-Lehrlinge. In den vergangenen Wochen und Monaten war es wieder soweit. Österreichs Berufsschulen hielten die beliebten PKA-Landeslehrlingswettbewerbe ab. Alle Lehrlinge im dritten Lehrjahr, die nicht älter als 23 Jahre waren, konnten daran teilnehmen. 

Diese Herausforderungen gab es zu bewältigen

Der PKA-Lehrlingswettbewerb zielt auf unterschiedliche Begabungen ab. Bewertet wurden die praktischen Fähigkeiten bei der Laboraufgabe, die Kreativität bei der Gestaltung einer Dekorationsaufgabe und die Umsetzung des erlernten Wissens in einem konstruierten Verkaufsgespräch. Die glücklichen Gewinnerinnen freuten sich über tolle Geldpreise, die vom Österreichischen Apothekerverband bereitgestellt wurden. Zu gewinnen gab es – gestaffelt nach Plätzen – jeweils € 250,-, € 200,- und € 150,-.  mehr (nur im Log-In-Bereich)

APOsort – Jumbo-Boxen für Schaufenster und Offizin sind da!

Unsere Eigenmarke kommt gut an

An den Infoabenden zur neuen Eigenmarke APOsort wurden wir immer wieder gefragt, ob es Jumbo-Boxen zur Gestaltung der Schaufenster und der Offizin gibt. Diese Anregung haben wir gerne aufgegriffen und für interessierte Mitglieder Jumbo-Boxen produzieren lassen. Eine Jumbo-Box hat die Maße 35 cm x 24 cm x 11 cm (B x H x T). Einfach gratis unter 01/404 14-300 oder service@apothekerverband.at anfordern. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Profitieren Sie von den Förderungen für Ihr Personal!

Es gibt zahlreiche Fördermöglichkeiten für Ihr Personal. Lehrlinge, WiedereinsteigerInnen und ältere PKA ziehen einen Vorteil daraus. Profitieren Sie also bei der PKA-Akademie nicht nur von unserem 

10%-igen Mitgliederrabatt, sondern holen Sie sich gleich einen Großteil der Kosten zurück! 

Die Wirtschaftskammer und das AMS bieten viele Förderungen für die Aus- und Weiterbildung an: Die Lehrlingsförderung, die Förderung von Auslandspraktika oder eine Qualifizierungsförderung für Beschäftige. Da ist bestimmt auch für Ihr Personal das Passende dabei. Auch die umfassenden und speziell für den Apothekenbedarf ausgerichteten Kurse der PKA-Akademie werden gefördert. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Erfolgreiche Lehrlingsausbildung und Teamführung in der Apotheke

Begleiten Sie junge und engagierte Menschen in ihre berufliche Zukunft. Holen Sie sich die Kompetenz, eine qualitative Lehrlingsausbildung im Betrieb umzusetzen. Denn kompetent begleitete Lehrlinge werden zu nachhaltig produktiven Mitarbei-terInnen. Zur Mitarbeiterführung gehört vor allem auch das Bewusstsein, die speziellen Bedürfnisse der Beschäftigten zu erkennen und zu fördern. Wer seine Mitarbeiter schätzt, sie motiviert und fördert, gewinnt hoch qualifizierte Fachkräfte, die gerne im Unternehmen bleiben! mehr (nur im Log-In-Bereich)

Ihre PKA - die Managerin in der Apotheke

Ein Großteil Ihres Kapitals liegt in Ihrer Apotheke gut geschlichtet in Regalen und Laden. Fehler im Einkauf und in der Lagerhaltung kosten aber letztlich viel Geld. Stärken Sie das Bewusstsein und die Kompetenzen der PKA und profitieren Sie von einem optimierten Einkaufs- und Warenmanagement. So holen Sie mehr aus Ihrem Betrieb heraus! mehr (nur im Log-In-Bereich)

Infoabend zum neuen APOsort - Die Eigenmarke der Apotheken

Unser erstes Produkt: Ibuprofen APOsort 400 mg Schmerztabletten

Im Juni hat der Österreichische Apothekerverband das erste Arzneimittel unter der neuen OTC-Dachmarke APOsort auf den Markt gebracht.

APOsort ist eine Initiative des Österreichischen Apothekerverbandes!
APOsort ist eine starke identitätsstiftende Dachmarke!
APOsort ist ein Garant für beste Konditionen und wirtschaftlichen Erfolg!

Lernen Sie das neue APOsort-Ibuprofen kennen. Das APOsort-Projektteam informiert Sie und Ihre Mitarbeiter über alle Details und sagt Ihnen außerdem, welche Überlegungen hinter der Apotheken-Dachmarke stecken und wie Ihre Apotheke davon profitiert. mehr (nur im Log-In-Bereich)

September ist der Monat der gesunden Venen in den Apotheken

Slogan der Aktion: „Venen machen Beine!“

Machen Sie mit!

Die Kunden-Aktion des Österreichischen Apothekerverbandes und des Apotheker-Verlags im September wird wie gewohnt stark beworben und widmet sich in der Kundenzeitschrift „DA – DIE APOTHEKE“ mit dem Slogan „Venen machen Beine!“ der Vorbeugung und Behandlung von Venenerkrankungen. mehr

PKA-Akademie: Kursprogramm 2016/2017

Investieren Sie jetzt in die Ausbildung Ihrer PKA. Im Kursprogramm 2016/2017 der PKA-Akademie finden Sie zahlreiche Weiterbildungsangebote für alle Anforderungen von PKA. Wir haben das Kursprogramm erweitert und bieten erstmals auch speziell für Apotheker und leitende Angestellte einen „PKA-Ausbilderkurs“, sowie ein Seminar über „Erfolgreiche Teamführung“ an. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Aus “Fakes don`t care. But we do.” wurde “Apotheke im Fokus”

Die Apotheken-Facebookseite „Fakes don`t care. But we do.“, die Ende April 2015 im Rahmen der Aufklärungskampagne zu gefälschten Arzneimitteln an den Start ging, hat ihren Namen auf „Apotheke im Fokus“ geändert. Dieser Schritt wurde notwendig, da die Facebookseite seit Monaten neben aktuellen Fälschungs-Meldungen auch jede Menge andere Apothekenthemen platziert und sich daher zu einem thematisch breiten Apotheken-Infokanal entwickelt hat. So wurden beispielsweise alle Grafiken der Infografik-Serie, die Apotheken-Aktion im April, viele saisonale Gesundheitstipps und der Messestand des Apothekerverbandes bei der austropharm gepostet. mehr

PMU-Pharmaziestudium akkreditiert

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass uns die Geschäftsstelle der AQ Austria per Email informiert hat, dass das Board der AQ Austria in seiner Sitzung am 29. Juni 2016 die Akkreditierung des von uns beantragten Bachelor- und Masterstudienganges Pharmazie beschlossen hat. Die Realisierung des Studienstarts ist weiterhin für das Wintersemester 2017/18 geplant. mehr (nur im Log-In-Bereich)

EuGH-Urteil zur Bedarfsprüfung: aktuelle Entwicklung 

Wie in unserem gestrigen Rundschreiben angekündigt, möchten wir Sie über die aktuelle Entwicklung am Laufenden halten: Nach eingehender Analyse des EuGH-Urteils sind wir zur Meinung gelangt, dass durch eine europarechtskonforme Auslegung des § 10 Abs. 6a Apothekengesetz, die Grenze von 5.500 Personen weiter bestehen bleiben könnte. mehr (nur im Log-In-Bereich)

EuGH kippt Bedarfsprüfung – 5.500 Personengrenze fällt

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in einem aktuellen Erkenntnis die Apothekenbedarfsprüfung in Österreich gekippt. Dadurch fällt die Existenzgefährdungsgrenze von 5.500 zu versorgenden Personen ab sofort weg. Diese Entscheidung ist ein schwerer Schlag für die österreichischen Apotheken und damit für das gesamte Gesundheitssystem.
Der EuGH hat für dieses weitreichende Urteil - entgegen den üblichen Gepflogenheiten - nicht einmal die Republik Österreich eingebunden, geschweige denn die österreichischen Apothekeninstitutionen. Die Auswirkungen auf das Apothekensystem sind durch dieses völlig überraschende Ergebnis in seiner vollen Tragweite noch gar nicht abschätzbar. Fest steht jedenfalls, dass nach derzeitigem Stand bei allen laufenden und künftigen Verfahren die 5.500 Personengrenze keine Anwendung findet.
Diese Situation ist für den Österreichischen Apothekerverband untragbar. Wir werden uns daher mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für eine Neuregelung der Bedarfsprüfung einsetzen. Unser Ziel ist es, eine möglichst bedarfsorientierte Verteilung der Apotheken sicherzustellen. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Neu: Praxisnahe Unterlagen für die Visitation

Die Visitation kündigt sich an. Sind Ihre Hausspezialitäten registriert? Stimmen alle Suchtgift-Einträge? Ist die vorgeschriebene Literatur vorhanden? Das sind nur einige Fragen von vielen, die bei einer Visitation oft gestellt werden. Wie und wo also am besten mit der Vorbereitung beginnen?

Die pharmazeutische Abteilung hat als neues Service für Verbandsmitglieder praxisnahe Unterlagen für die Visitation erstellt. Die Sammlung diverser Checklisten, Formblätter und Merkblätter mit den häufig nachgefragten Themen unterstützt Sie dabei, sich auf die Überprüfung Ihrer Apotheke optimal vorzubereiten und nimmt damit der Visitation ihren Schrecken. Natürlich ist sie auch eine wertvolle Hilfe, den Apothekenbetrieb ohne Anlass einer Visitation intern zu überprüfen. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Neue Merkblätter zum Thema Mitarbeiterrabatte

Die Rechtsabteilung des Österreichischen Apothekerverbandes hat für Sie neue Merkblätter zum Thema Mitarbeiterrabatte (Muster 27, 27a, 27b) erarbeitet. Die neuen Formulare finden Sie in der Beilage. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Pachtzinsempfehlung neu ab 1. Juli 2016

Aufgrund der am 31. Dezember 2015 ausgelaufenen Finanzierungsbeitragsvereinbarung, sowie der im Zeitraum 2016 - 2018 neu zu leistenden AGES-Abgabe in Verbindung mit der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung der öffentlichen Apotheken der letzten Jahre, wird die Pachtzinsempfehlung angepasst. mehr (nur im Log-In-Bereich)

Neu: Rechtsexperte für Lebensmittel/Nahrungsergänzungen berät in kniffligen Fällen

Nach Kooperationen mit Spezialisten des Steuerrechts, der Architektur, der Betriebstechnik, der EDV und des Immobilien- und Mietrechts ist es uns gelungen, eine Vereinbarung mit einem Life Science-Rechtsexperten (Schwerpunkt Lebensmittel- und Nahrungsergänzungsmittelrecht) zu schließen.

RA Mag. iur. Jakob Hütthaler-Brandauer von der renommierten Wiener Rechtsanwaltskanzlei Hütthaler-Brandauer steht Verbandsmitgliedern ab sofort für komplexe Fragen zu spezifischen Inhaltsstoffen in der Eigenproduktion von Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln sowie zur Kennzeichnung und Bewerbung zur Verfügung. mehr (nur im Log-in Bereich)