AKTUELLES

Seminar: "Apotheken-Arbeitsrecht 2016"

Mag. iur. Thomas Stegmüller und Dr. iur. Martina Michor geben Ihnen einen strukturierten Überblick über die Änderungen in den Kollektivverträgen, den gesetzlichen Neuerungen aus dem Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht sowie über die wichtigsten höchstgerichtlichen Entscheidungen. Schwerpunkt der Änderungen bilden in diesem Jahr die erfreulichen Änderungen bei der Elternteilzeit und bei den Mitarbeiterrabatten. Wann liegt eine bloße Änderung der Lage der Arbeitszeit oder des Dienstausmaßes vor und wann Elternteilzeit mit Kündigungsschutz? mehr (nur im Log-in Bereich)

Beratungsservice in Schladming

Anlässlich der Fortbildungstagung der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming besteht für Verbandsmitglieder die Möglichkeit zu einer Beratung. Präsidium, Direktion und Servicemitarbeiter stehen von Sonntag, 6. März bis Mittwoch, 9. März 2016 zu folgenden Themen zur Verfügung. mehr (nur im Log-in Bereich)

April ist der Monat des gesunden Körpergewichts in den Apotheken -
Machen Sie bei der Aktion mit!

Im April findet die erste Kunden-Aktion des Apothekerverbandes und des Apotheker-Verlages im heurigen Jahr statt. Sie läuft erneut einen Monat lang, also vom 1. bis zum 30. April. Die Aktion wird wie gewohnt stark beworben und widmet sich dem Thema „Abnehmen“. Mit dem Slogan „Lebe leichter!“ steht vor allem das gesunde Körpergewicht auf dem Programm. Zwar gibt es in den Apotheken keine Wunderpillen, wie sie auf zahlreichen, unseriösen Internetseiten angeboten werden, dafür aber jede Menge effektiver Abnehmhilfen und kompetente Beratung. mehr 

Lehrgang für Jungunternehmer – Basiswissen der Apothekenleitung

Die Herausforderungen für Jungunternehmer steigen stetig an. Die Übernahme oder Gründung einer Apotheke ist aufgrund der zunehmenden Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung der Branche mit einem den anderen Branchen vergleichbaren Risiko verbunden. Fehler in der Unternehmensführung können fatale Folgen haben. mehr

Gehaltsauszahlung direkt über den Dienstgeber

Für alle öffentlichen Apotheken besteht auch die Möglichkeit, die bisher von der Gehaltskasse ausbezahlten Bezugsteile der angestellten Apotheker selbst auszuzahlen. Das hat den Vorteil, dass Negativbeträge in der Lohnverrechnung und daraus resultierende Rückzahlungen der Dienstnehmer wegfallen. Die neue Regelung sieht vor, dass der Gehaltskassenbezug sowie alle anderen Entgeltbestandteile wie Kinder- und Haushaltszulagen etc. von der Gehaltskasse zunächst auf das Konto des Dienstgebers gehen. mehr (nur im Log-in Bereich)

Der neue Lehrlingsbutton schlägt ein. Bestellen Sie jetzt!

Sehr viele Lehrlinge tragen bereits voller Stolz ihren neuen Lehrlingsbutton. Er zeigt den Kunden auf einen Blick, dass sich der Lehrling in Ausbildung befindet und noch nicht auf alle Fragen antworten kann. Die meisten Kunden reagieren darauf hin sehr tolerant und schätzen es, dass die Apotheker jungen Menschen einen sicheren Arbeitsplatz und eine gute Zukunftsperspektive bieten. mehr (nur im Log-in Bereich)

Profitieren Sie von der Ausbildung Ihrer PKA in der PKA-Akademie!

Investieren Sie jetzt in die Ausbildung Ihrer PKA. Im neuen Frühjahrs-Kursprogramm der PKA-Akademie finden Sie zahlreiche Weiterbildungs-angebote für alle Anforderungen von PKA. Nutzen Sie das Potential Ihrer PKA und steigern Sie damit auch Ihren betrieblichen Erfolg. mehr (nur im Log-in Bereich)

Kollektivvertrag 2016 für Pharmazeutische Fachkräfte

Gehalt, Gehaltskassenumlage und Inanspruchnahmegebühren
Der diesjährige Kollektivvertragsabschluss bringt für die angestellten ApothekerInnen eine Erhöhung der Ausgleichszulage um € 65,-. Sie beträgt nun € 1.193,-. Die Schemagehälter wurden dieses Jahr erstmals nicht erhöht, um ein noch stärkeres Steigen der Gehaltskassenumlage und somit der tatsächlichen Arbeitgeberkosten zu verhindern. Die ausschließliche Erhöhung der Ausgleichszulage entspricht einer Gesamterhöhung (Schema 0 % und Ausgleichszulage 5,76 %) um 1,3 %. Die Gehaltskassenumlage erhöht sich auf € 4.416,-. Die genauen Werte aller kollektivvertraglichen Bezüge entnehmen Sie bitte der Anlage 1. mehr (nur im Log-in Bereich)

Kollektivvertrag 2016 für PKA und Apothekenhilfspersonal

Löhne und Gehälter
Der Kollektivvertragsabschluss beim Apothekenhilfspersonal sieht eine lineare Erhöhung der Löhne und Gehälter von durchschnittlich 1,5 % über alle Beschäftigungsgruppen (ohne Lehrlinge) vor. Die aktuelle Gehalts- und Lohnordnung für Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz und Apothekenhilfspersonal finden Sie in Anlage 2. mehr (nur im Log-in Bereich)

Neuauflage „Merkblatt Arzneiwareneinfuhr“

Das Merkblatt zur Arzneiwareneinfuhr enthält in kurzer, übersichtlicher Form die wichtigsten Regelungen, die Apotheken beim Import von Arzneiwaren aus dem Ausland beachten müssen. Sie finden das Merkblatt im neuen, überarbeiteten Format in der Anlage. Die Zusammenfassung steht auch im Intranet im Bereich Service / Pharmazeutische Fragen zum Download zur Verfügung. mehr (nur im Log-in Bereich)

Nährstoff- und PKA-Akademie: 10 % Mitgliederrabatt

Perfekt ausgebildete und hochmotivierte Mitarbeiter sind das Kapital jeder Apotheke. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung wird daher von uns nach Kräften unterstützt. Mit der Nährstoff-Akademie Salzburg und der PKA-Akademie haben wir starke Partner, die mit ihren zahlreichen Angeboten unseren Mitgliedern einen Qualitätsvorsprung sichern. Holen Sie sich den 10-prozentigen Kurs-Rabatt! mehr (nur im Log-in Bereich)

Neuer Apotheken-Infokanal auf Facebook

Die Facebookseite “Fakes don`t care”, eine Initiative des Österreichischen Apothekerverbandes und der Online-Plattform APOdirekt, klärte acht Monate lang über die kriminellen Machenschaften von Arzneimittel-Fälscherbanden auf und darüber, wie gefährlich gefälschte Medikamente für die Gesundheit sein können. Ab sofort ist die Facebookseite ein Apotheken-Infokanal, der sich “Fakes don´t care. But we do.” nennt und neben aktuellen Meldungen zu Arzneimittelfälschungen auch spannende Apothekenthemen auf Facebook platziert. In den Apotheken gibt es schließlich nicht nur fälschungssichere Arzneimittel sondern alles rund um die Gesundheit sowie die wertvolle, individuelle Fachberatung. mehr (nur im Log-in Bereich)

Seminar: Personalgespräche souverän führen - weitere Termine

In jeder Apotheke gibt es neben den üblichen Gesprächen zwischen Führungskraft und Mitarbeitern immer wieder auch anspruchsvolle Situationen, die sehr hohe Anforderungen an die kommunikativen Fähigkeiten der Führungskraft stellen. In diesem Praxis-Seminar erhalten Sie das Werkzeug, um Personalgespräche professionell vorzubereiten und durchzuführen. Sowohl juristische Aspekte als auch konkrete Gesprächssituationen werden dabei von Dr. iur. Martina Michor und Manfred Schwaiger, selbständiger Coach und Unternehmensberater, ausführlich behandelt. mehr (nur im Log-in Bereich)

Der Jahresrückblick 2015 ist da!

Der Jahresrückblick 2015 gibt Ihnen einen kompakten Überblick über die Verbandsaktivitäten des abgelaufenen Jahres und (auf der 1. Seite) einen Ausblick auf das Jahr 2016. Hier finden Sie den Jahresrückblick zum downloaden: Jahresrückblick 2015

Save the Date: Verbandstag 2016

Der Apothekerverband wird von 8. bis 9. Juni 2016 im Congress Casino Baden bei Wien den nächsten Verbandstag abhalten. Neben der satzungsgemäß vorgeschriebenen Hauptversammlung planen wir zusätzlich hochkarätige Vorträge und eine gesundheitspolitische Diskussion.

Das Detailprogramm erhalten Sie zeitgerecht mit der Einladung im Frühjahr.

Hochpreiserbörse für Medikamente

Beim Einkauf sehr teurer Arzneimittel gehen Apotheken immer wieder ein hohes finanzielles Risiko ein. Wird das besorgte Arzneimittel nach der Bestellung aus diversen Gründen, wie etwa dem Tod eines Patienten, nicht mehr benötigt, kann es nicht retourniert werden. Der Apothekerverband bietet als neues Service für Verbandsmitglieder eine “Hochpreiserbörse” an. Über die Börse können Apotheken nicht benötigte Medikamente anderen Apotheken anbieten. mehr (nur im Log-in Bereich)

Belegerteilung: Sonderfall gebührenbefreite Personen

Im Rundschreiben 18/2015 haben wir über die ab Jänner 2016 in Kraft tretende Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht informiert. Nun reichen wir die Information zum diesbezüglichen Umgang mit rezeptgebührenbefreiten Personen nach. mehr (nur im Log-in Bereich)

Registrierkassen und Belegerteilung ab 2016 Pflicht

Ab 1. Jänner 2016 gilt für alle Unternehmen in Österreich, und damit auch für alle Apotheken, die Registrierkassenpflicht. Mit dieser Gesetzes-änderung will die Regierung Steuerbetrug und Steuermanipulationen entgegenwirken. Bareinnahmen sind ab diesem Zeitpunkt elektronisch und einzeln zu erfassen, den Kunden ist ein Beleg auszuhändigen. Die gute Nachricht: Die Apotheken sind dank der Vorarbeiten des Österreichischen Apothekerverbandes und der Apotheken-Softwarehäuser auf die neuen Vorschriften bestens vorbereitet.

Das müssen Sie ab 2016 einhalten
Die neue Registrierkassenpflicht bedeutet, dass alle Bareinnahmen einzeln elektronisch mit einer Registrierkasse erfasst werden müssen. Als Registrier-kasse gilt jedes elektronische Aufzeichnungssystem, das zur Losungsermittlung und Dokumentation einzelner Bareinnahmen eingesetzt wird. Um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, muss jede Registrierkasse über ein so genanntes Datenerfassungsprotokoll verfügen, in dem die Transaktionen (auch Stornos) unveränderbar gespeichert werden. mehr (nur im Log-in Bereich)