APOdirekt

APOdirekt wird in seiner jetzigen Form am 30. Juni 2017 eingestellt.

Damit Sie Ihre Kunden informieren können, haben wir für Sie Text-Bausteine vorbereitet:

Textbausteine

 

 

Im Rundschreiben Nr. 9 vom 25. April haben wir Ihnen mitgeteilt, dass APOdirekt in seiner jetzigen Form am 30. Juni 2017 eingestellt wird. Die Marke APOdirekt bleibt erhalten und die Produktdaten werden in der SHOPIX Datenbank weitergeführt.

SHOPIX Datenbank wird weitergeführt
Die von den Herstellern gemeldeten Produktdaten – Produktbeschreibung, Kurztext, Beschreibung, Produktabbildungen, etc. – sollen auch weiterhin anderen Interessenten (vorwiegend Apotheken) zur Verfügung stehen.

Die Produktdaten werden seit Anfang 2015 vom Apotheker-Verlag in der Datenbank SHOPIX angeboten und zum Beispiel in der APO-APP der Österreichischen Apothekerkammer sowie in den Onlineshops einzelner österreichischer Apotheken genutzt. Aktualisierungen, Neumeldungen und Löschungen von Produkten werden in Zukunft vom Apotheker-Verlag durchgeführt.

Begleitende Maßnahmen zur Einstellung von APOdirekt

Information an die Industrie
Bis zur Einstellung werden wir unsere Partner aus der Industrie informieren, dass APOdirekt in seiner jetzigen Form nicht mehr weiterbetrieben wird, die Produktdaten aber bestehen bleiben.

Information an die Kunden
Vor dem 30. Juni informieren wir auf www.apodirekt.at alle Besucher über die baldige Einstellung. Diese Information erscheint auch nach der Abschaltung des alten Portals. Kunden, die den APOdirekt-Newsletter abonniert haben, werden mit dem letzten Newsletter über die Einstellung informiert. Als Alternative wird ihnen die Installation der APO-APP empfohlen.

Für die Information Ihrer eigenen Kunden stellen wir Ihnen Textbausteine zur Verfügung, die Sie von der Apothekerverbands-Homepage herunterladen können:
http://www.apothekerverband.at/service/apodirekt/
Die Email-Adressen Ihrer Kunden können Sie dem Backend-Tool entnehmen.
ACHTUNG: Der Zugang https://www.apodirekt.at/backend/login steht nur noch bis Ende Juni zur Verfügung, danach wird die dahinterstehende Datenbank abgeschaltet und die Email-Adressen können nicht mehr ausgelesen werden!

Verlinkungen und RSS-Feed
Bitte entfernen Sie – wie im Rundschreiben Nr. 9 beschrieben – allfällige Verlinkungen von Ihrer eigenen Website auf APOdirekt.at. Der RRS-Feed wird ebenfalls eingestellt.

Redaktionelle Inhalte

Redaktionelle Texte von APOdirekt wie z.B. das Heilpflanzenlexikon oder Artikel über Sonnenschutz etc. können Sie – unter Angabe des Autors – gerne für Ihren eigenen Webauftritt verwenden und noch bis 30. Juni von APOdirekt.at kopieren.

ACHTUNG: Die Bilder unserer redaktionellen Beiträge sind nur für die Verwendung auf APOdirekt.at lizensiert, d.h. Sie benötigen auf jeden Fall eigene Bilder oder eigene Nutzungsrechte! Günstige Bilder für Ihren Webauftritt können Sie z.B. über den Online-Bilderdienst https://www.shutterstock.com/ beziehen.

Für allfällige weitere Rückfragen steht Ihnen Mag. Christian Munser unter
01/404 14-353 oder per Mail unter christian.munser@apothekerverband.at gerne zur Verfügung.