Hochpreiserbörse

Beschreibung und Download

Die Funktionsweise der Hochpreiserbörse ist weiter unten beschrieben.

Download für das aktuelle Import-File: aktuelle Importdatei
Aktuelle Liste als CSV (nicht importierbar!): aktuelle lesbare Liste
Hinweis: Rechtsklick auf den Link und „Ziel speichern unter“ auswählen

Eigene Einträge erstellen & verwalten

Nach dem Login können Sie eigene Einträge erstellen und verwalten.

Idee

Die Apotheken gehen teilweise ein hohes finanzielles Risiko beim Einkauf von Hochpreisern ein. Es kann dabei in Einzelfällen vorkommen, dass der Patient, für den sie bestellt worden sind, diese nicht mehr benötigt und aus diversen Gründen diese nicht mehr an den Hersteller retourniert werden können.
Um anderen Apotheken zu kommunizieren, dass hier ein Medikament in einer Apotheke vorrätig ist, aber nicht benötigt wird, nutzen Sie die “Hochpreiserbörse” ein Service des Apothekerverbandes.

Hintergrund

Der Aufwand ist sehr gering, da es ein von allen SW-Anbietern implementiertes Dateiformat gib, mit dem „Aktionsartikel“ in die Software eingespielt werden können. Sobald ein solcher Artikel in der Bestellung landet, erscheint ein Hinweis, dass es zu diesem Artikel eine „Aktion“ gibt. Dieses Dateiformat wird genutzt, um auf noch nicht verfallene Hochpreiser hinzuweisen, die in einer anderen Apotheke vorrätig sind.

Der Vorteil für die Apotheke liegt darin, dass man genau dann exakt zum Zeitpunkt der Notwendigkeit (wenn man bestellen will) davon erfährt und gleich reagieren kann, i.e. Kontakt mit der Apotheke aufnehmen, die eingemeldet hat.

So sieht das zum Beispiel im AVS aus.

Ablauf – so funktioniert die Börse

Sie melden an service@apothekerverband.at zentral ein, dass ein Artikel bei Ihnen gerade verfügbar ist.

Aus allen eingemeldeten Artikel generieren wir mindestens 1x pro Monat eine Importdatei.

Die Datei stellen wird analog zu den Preisveränderungen den Apotheken per Mail und im Intranet des Apothekerverbandes zum Download bereit:

Hier finden Sie das aktuelle Downloadfile.

Sie importieren die Datei und erhalten damit alle aktuellen gemeldeten Fälle.

Einzige Voraussetzung ist, dass Sie einmalig den Lieferanten APOVB anlegen.

Sobald der Artikel nicht mehr verfügbar ist, melden Sie bitte die Streichung.

Meldung – welche Informationen werden benötigt

  • Pharmazentralnummer
  • Betriebsnummer und Name der Apotheken
  • Optional: Sonderpreis in Euro oder Geldrabatt in Prozent vom AEP
  • Zusatztext: z.B. wann das Arzneimittel abläuft, oder andere Informationen
  • Optional: ab wann das Angebot gültig ist (Standard: ab dem Tag der Meldung)
  • Optional: bis wann das Angebot gültig ist (Standard: 6 Monate)

Diese Informationen senden Sie an service@apothekerverband.at

Wenn ich ein Arzneimittel haben möchte

Wenn Sie einen angebotenen Hochpreiser möchten, nehmen Sie bitte mit der anbietenden Apotheke direkt Kontakt auf und vereinbaren alles Weitere. Zum Beispiel können Sie den Großhandel als Logistiker für Beipack nutzen, dieser übernimmt aber somit auch keinerlei Gewährleistung.

Allfällige Rückfragen senden Sie bitte an an Mag. Christian Munser (christian.munser@apothekerverband.at oder Tel. +43-1-40414-353).